CCleaner kann dazu genutzt werden, um Wiederherstellungspunkte zu entfernen. Sobald dieser Herstellungspunkt gelöscht ist, hat niemand die Möglichkeit das System auf diesem Zeitpunkt wiederherzustellen.


  • Klicken Sie im CCleaner auf „Extras“, auf der linken Seite des Menüs.
  • Wählen Sie nun „Systemwiederherstellung“ aus.
  • Wählen Sie nun den gewünschten Wiederherstellungspunkt aus, den Sie dauerhaft entfernen möchten;
  • Um weitere Herstellungspunkte zu löschen, müssen Sie lediglich die oberen Schritte wiederholen.


Bemerkung:

Wenn Sie den Wiederherstellungspunkt entfernt haben, kann es durchaus sein, dass die zur Wiederherstellung benötigten Dateien aus dem vorigen Herstellungspunkt nach wie vor erhalten bleiben.

Aus Sicherheitsgründen ist es nicht möglich, den letzten Wiederherstellungspunkt zu entfernen.  Daher wird der letzte Wiederherstellungspunkt als grauer Text hinterlegt.

Beispiel:

Nachfolgend finden Sie drei Wiederherstellungspunkte:

  • 6.02.2013     Microsoft Office 2007 deinstalliert
  • 03.02.2013     CCleaner installiert
  • 27.12.2012     Microsoft Office 2007 installiert

Wenn Sie jetzt beispielsweise Microsoft Office 2007 deinstallieren, wurden alle notwendigen Dateien deinstalliert und entfernt. Jedoch bleiben die zur Wiederherstellung notwendigen Dateien erhalten.

Über die Systemwiederherstellung:

Die Systemwiederherstellung ist ein im Hintergrund laufender Prozess, der standardmäßig von Windows durchgeführt wird.  Dieser Prozess macht in regelmäßigen Abständen eine Abbildung des aktuellen Windows-Systems und dient dazu bei Problemen, das System in den vorigen Zustand zu versetzen.

Sollten Sie Dateien oder Programme entfernt haben, kann man mittels Systemwiederherstellung diese Dateien und Anwendungen ebenfalls wieder herstellen.

Bemerkung:

Wie bereits oben erwähnt, kann CCleaner die Zeitpunkte der Wiederherstellung entfernen, aber ist kein Garant für das definitive Entfernen der Herstellungsdateien.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.