Vielleicht haben Sie die oben stehende Fehlermeldung schon einmal gesehen, als Sie das mit CCleaner erstellte Backup der Registrierungsdatenbank einspielen wollten. Wir möchten natürlich nicht den Moralapostel spielen, doch sollten Sie äußerste Vorsicht walten lassen, wenn es um die Windows Registry Einträge geht. Denn schließlich bezeichnet man den Registrierungseintrag in dieser Datenbank als Nerv des operierenden Betriebssystems. 

Windows Registry Fehlermeldung bei Wiederherstellung von BackupWas macht die Windows Registrierungsdatenbank überhaupt? Sicherlich haben Sie schon einmal die Begriffe: Windows Registry, Registereinträge oder eben Registrierungsdatenbank gehört. Diese Einträge sind für das Betriebssystem Windows immens wichtig, da es Informationen zum Betriebssystem und auch zu den installierten Programmen zur Verfügung stellt und dort abspeichert. Sollten Sie also einmal an der Windows Registry Hand anlegen wollen, sollten Sie dies nur tun, wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass Sie das Richtige tun. Wussten Sie beispielsweise schon, dass die Einträge in der Registrierungsdatenbank so wenig Festplattenspeicher nutzen, dass das Risiko einer fehlerhaften Registrydatenbank nicht mit irgendwelchen Reinigungstools eingegangen werden sollte. Richtig, in CCleaner sollten Sie ebenfalls auf diese Funktion verzichten. Ed Bott hat zu diesem Thema einen recht ausführlichen Artikel geschrieben. Dieser ist zwar etwas älter, beschreibt die Problematik dieser Thematik jedoch recht umfangreich.


Sollten Sie trotzdem der Versuchung einer „schlankeren“ Registrierungsdatenbank nicht wiederstehen können und nach der Reinigung der Registry mittels CCleaner Fehlermeldungen erhalten, können Sie unter Umständen das von Ihnen angelegte Registry Backup einspielen oder es mit der Herstellung der Windows Sicherung.

Häufig berichten Windows Nutzer, dass Sie beim Einspielen des mit CCleaner erstellten Registry Backups die Fehlermeldung: „Fehler beim Zugriff auf Registrierungseintrag“ erhalten. Diese Meldung kann unter Umständen bedeuten, dass Sie nicht die dafür notwendigen Rechte besitzen. Wenn Sie also die Datei ausführen wollen, machen Sie dies, in dem Sie sie als Administrator ausführen.

Klicken  Sie dazu mit der rechten Maustaste auf diese Datei und wählen Sie im Kontextmenü: „Als Administrator ausführen“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.