Reinigen der Windows-Registrierungsdatenbank

CCleaner ist ein Multifunktionstool, das dazu beiträgt, Ihren PC sauber, sicher und schnell zu halten. In diesem Bereich werden Sie mehr über die Nutzung von CCleaner erfahren. Sie werden lernen, wie Sie die Windows-Registry-Datenbank sauber halten, wie Sie die beim Windows-Start die zu ladenden Programme verwalten.


Darüber hinaus werden Sie hier lesen können, wie Sie den CCleaner stets aktuell halten. Außerdem werden wir Ihnen hier zeigen, wie Sie die Registry-Einträge auswählen, die beim Reinigen des PC einbezogen oder ausgeschlossen werden.

Im Laufe der Zeit sammeln sich so genannte Leichen an, die das System enorm verlangsamen können oder schlichtweg zu Fehlermeldungen führen.  CCleaner kann dazu beitragen, dass solche Probleme behoben oder sogar ganz vermieden werden.

 Registrierungsdatenbank bereinigen:

  •  Klicken im CCleaner links auf „Registry“, um in das Registrierungsdatenbank-Reinigungstool zu wechseln.
  • Sie können nun links auswählen, welche Art der Einträge gescannt werden soll. Standardmäßig sind alle Einträge ausgewählt. Wir empfehlen hier die standardmäßig ausgewählten Einträge angehakt zu lassen. Erfahrene Benutzer können hier natürlich die entsprechende Auswahl vornehmen. 
  • Klicken Sie nun auf „Nach Fehlern suchen“, um den Scanvorgang zu starten. Sie werden nun die Fortschrittsanzeige sehen. Bei betroffenen Problemen, wird nun ebenfalls den Pfad zum Eintrag aufgelistet.
  • Für erfahrene Benutzer empfiehlt es sich, die entsprechenden Einträge zu markieren bzw. zu demarkieren. Mit einem Klick auf die rechte Maustatste können Sie nun die Einträge in eine Text-Datei exportieren.
  • Sollten Sie verschiedene Einträge aus zukünftigen Suchläufen ausschließe wollen, klicken Sie den betroffenen Eintrag bitte mit der rechten Maustaste an und wählen Sie dann: „Füge zur Ausnahme-Liste hinzu“.
  • Klicken Sie nun auf „Fehler beheben“, um die Reinigung der Registrierungsdatenbank zu starten.
  • Sie werden nun gefragt, ob Sie ein Backup der Registrierungsdatenbank machen möchten. Wir empfehlen Ihnen dieses Backup auf einem USB-Stick zu speichern.
  • Als nächster Schritt wird Ihnen CCleaner das erste Problem aufzeigen und fragen, was es damit machen soll. Sehen Sie dazu folgenden Screenshot:

CCleaner Registrierungsdatenbank reinigen


  • Um ein Problem zu beheben, müssen Sie auf „Beheben“ klicken. Um alle Probleme auf einmal zu beheben, klicken Sie bitte „Alle beheben“.  Danach können Sie das Fenster „Schließen“.

Achtung: Wir empfehlen Ihnen von dieser Funktion Abstand zu halten, wenn Sie sich nicht wirklich sicher sind, was die Arbeit damit bewirken kann.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Reinigen der Windows-Registrierungsdatenbank, 5.0 out of 5 based on 1 rating
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Sie die Reinigung Ihrer Registrierungsdatenbank das errste mal vornehmen, wird CCleaner Sie fragen, ob Sie ein Backup der Datenbank anlegen möchten. Sie sollten diese […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.